Dienstag, 24. Juni 2014

Ja, nein, vielleicht

Hallo meine Lieben,
wie ihr wisst, versuche ich aus allem was ich so erlebe einen Post heraus zu ziehen, vor allem, wenn ich Geld dafür zahlen musste. Gestern war ich mit meiner besten Freundin und zwei anderen Freunden des How I met your father-Stammtisches im Kino. Am Freitag werden wir uns zum letzten Mal zusammen in der Schule sehen, weshalb unbedingt noch ein Treffen vor den ganzen Urlauben/Praktika sein musste.  Eigentlich hatte ich jetzt eine Filmrezension geplant, aber manchmal kommt alles anders als man denkt...
Sozial wie wir Mädels sind, wollten wir die Jungs den Film aussuchen lassen. Es war natürlich kaum zu erwarten, dass sie sich nicht entscheiden konnten und eine Sneak auf dem Plan stand.
Im Kino angekommen spekulierten wir vor der Wand mit den Vorschauen wild drauf los, welcher Film unsere Abendunterhaltung sein würde. Vorab muss ich noch sagen, dass ich Angst hatte, nicht in den Film zu dürfen, weil eine FSK 18 angegeben war und ich als einzige aus der Gruppe noch ein knackiger 17er bin. (Und oh ja, ich sollte wirklich ein Buch darüber schreiben, was man in dem Monat vor seinem 18. Geburtstag alles verpassen kann, weil man noch nicht volljährig ist.) Bei den ausgestellten Filmen schien aber keiner ab 18 zu sein, also konnte ich mich innerlich schon etwas beruhigen. Die Jungs wünschten sich im Saal angekommen Transformers, wir eher Mädelsabend. Nach geschlagenen 15 Minuten Werbung und ein bisschen Geplausche über die letzte Sneak ging es los.
Spannender hätte man es kaum gestalten können. Berlinale stand auf der Leinwand -ah, ok, ein deutscher Film, warum auch nicht, die können auch gut sein. Dann irgendwas présente -Französisch. So viel weiß ich noch, das ist französisch. Bitte kein französischer Film, irgendwie bin ich dafür überhaupt nicht offen, aber ok. Wir sind ja jung, spontan und frei von Vorurteilen. Die ersten Sekunden laufen Jack und das Kuckucksuhrherz, ein Animationsfilm. Das ist eigentlich schon zu viel für mich, ich will aufstehen und gehen, aber die Jungs bleiben brav sitzen, was aber auch an ihren riesen Popcorntüten liegen könnte. Bevor jemand nur ein Wort auf der Leinwand spricht, wird gesungen. Auf Englisch, mit Untertitel. Selbst, wenn ich es verstehe, muss ich die Beschriftung mitlesen und auch das stört mich schon wieder, denn wenn ich lesen will, kuschle ich mich abends mit einem Buch ins Bett und gehe nicht ins Kino. Über den Film will ich nicht viel sagen, nur so viel: ich wusste nicht, ob ich weinen, schreien oder lachen soll, obwohl der Grundgedanke ganz süß ist. Egal wie bequem die Sitze im Saal sind, schlafen kann ich nicht, da wie auf frischer Tat ertappt jedes Mal erneut ein nettes Lied ertönt. Mein lieber Freund De Wincy hat den selben Gedanken und hält drei Plätze neben mir ein wenig Schönheitsschlaf.
Angekündigt war das Ende des Films für 21:30 doch dort war der Schluss nach lange nicht in Sicht und die Moral von der Geschicht: Egal wie schwer die Entscheidung auch sein mag, treffe sie selbst, sonst wird es kein schöner Tag.
Btw, grundsätzlich wäre so eine Sneak auch eine Idee für meine Liste, aber nach gestern will ich das nicht so schnell wiederholen.
_Marie_
Addet mich auf Facebook.

Kommentare:

  1. Liebe Marie,
    Dieser Post beschreibt nicht annähernd, wie schrecklich dieser Film war ;) Ich musste mich zwingen, nicht loszuschreien und die Hoffnung auf einen echten Film nicht aufzugeben... Ich hatte den Traum, dass der Typ vom Anfang noch einmal reinkommt und sagt, es ist nur ein schlechter Witz :D
    Ich hoffe, Kecks kann mir den Schrei-Lachkrampf nach dem Kino noch einmal verzeihen :)
    Es war schön, mit euch mal wieder etwas zu unternehmen und wir müssen das unbedingt wiederholen - wenn auch mit besserem Programm...
    Dein Capellirossa

    AntwortenLöschen
  2. Mein lieber Capellirossa,
    einen treffenderen Namen hättest du dir wirklich nicht aussuchen können.
    Das dachte ich mir auch immer wieder, aber der Film war wohl doch die ernst gemeinte Wahl...
    Ich freue mich schon auf den Bericht von dir und De Wincy wie es morgen in der letzten Sneak dieses Typis war. Er muss sich nicht wundern, dass er nach der Vorstellung letzter Woche gehen muss...
    Ich hab euch lieb.
    Marie

    AntwortenLöschen

Danke, dass du meinen Blog besuchst & kommentierst!
Bunte Grüße und einen schönen Tag,
Marie ♥